Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

27.10.2017, 21:27 Uhr | Ninny
Guten abend an alle,
es ist folgendes problem ich hatte mit meinem Partner eine Diskussion wegen meinem 13,5 Monate alten Sohn.
Wir haben gespielt und Papa steckte Sohnemanns arm in seinen Body von oben nur so um zu schauen wie er reagiert dann griff ich ein und sagte ich finde das nicht gut (erklärung weshalb ich das nicht gut finde: der kleine zerrt ständig an seiner kleidung) da ich glaube das mein Sohn dadurch glauben könne das er an seiner Kleidung zerren dürfte.
Das habe ich dann versucht so meinem Partner zu erklären der hat das als schwachsinn abgetan...
So jetzt seit ihr gefragt wie seht ihr das?
Liebe grüße Ninny
01.11.2017, 18:51 Uhr | Spidermom
Hi Nimmy,

ich denke das Verhalten deines Partners nervt dich weil es dich eh schon nervt wenn der Junge das macht. Weil dein Partner eine Vorbildfunktion hat. Vielleicht gibt es auch Mamas die es nicht wollen dass der Papa der Kinder flucht, mit den Fingern isst, Gemüse "verweigert" oder sonst Sachen macht die sie den Kindern eben "aberziehen" wollen. Ich denke wenn du da von dem Kind genervt bist hast du mehr davon, mal Dampf abulassen wenn das Kind nicht dabei ist. Da kannst du dich auch besser mit deinem Partner austauschen. Vielleicht findet der das Rumgezerre an der Kleidung ja gar nicht so schlimm. Ich denke jetzt fängt die Erziehung langsam an und ihr merkt dass ihr euch nicht in allen Punkten einig seid. Das ist ok! Bei manchen Themen werdet ihr euch vielleicht auf eine Linie einigen, so dass ihr an einem Strang zieht, aber viele Sachen wird jeder auf seine Art und Weise machen.
30.10.2017, 20:31 Uhr | bke-Eddy-Kreuzer
Sehr geehrte Userin Ninny,

willkommen im Elternforum der bke. Zu Ihrem Beitrag haben Sie ja bereits einige Rückmeldungen bekommen. Mich hat auch erstaunt, dass diese Situation für Sie scheinbar so wichtig ist, dass Sie hier um Rat fragen. Eigentlich ist es doch sehr schön, wenn sich auch der Vater um das Kind kümmert, denn leider betreuen nach wie vor überwiegend Frauen die Kinder.
Was hat Sie denn an der von Ihnen beschriebenen Situation so geärgert? Wie verstehen Sie sich denn sonst mit Ihrem Partner? Ich hatte den Eindruck, als ginge es hier um einen kleinen Machtkampf um das Kind. Aber vielleicht interpretiere ich auch zu viel hinein. In jedem Fall ist es wichtig, sich abzustimmen, so dass jedes Elternteil gleichermaßen für das Kind sorgen kann und Ihr gemeinsames Kind Sie beide als verlässliche Eltern erlebt.

Viele Grüße bke-Eddy-Kreuzer
28.10.2017, 10:23 Uhr | -serafina-
Hallo Ninny,
sehe ich auch so: Wenn Du eingreifst, wirst Du keine Kooperation oder Einsicht Deines Partners bekommen. Das schafft nur Konflikte. Ich würde das auch lieber zulassen und, wenn es mich so stört oder ich solche Bedenken habe, abends ansprechen.Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, erstmal sich selber zu überprüfen, bevor man ein Fass aufmacht: Kann ich wirklich nicht damit leben? Ist es SO wichtig? Kann ich gelassener damit umgehen? Muss ich alles kontrollieren?...etc...etc...

Das Herumgeziehe an dem Body nervt Dich aber offensichtlich sehr. Ein Kind macht das ja nicht, weil er glaubt, es "dürfe das", sondern weil es sich nicht wohl fühlt in der Kleidung. Vielleicht zu eng, oder ein Knopf stört, oder was auch immer - hast Du vlt. eine Idee, was es sein könnte? Zudem kann aber ein Machtkampf daraus entstehen, wenn ein dürfen/nicht dürfen daraus wird. Deshalb würde ich versuchen herauszufinden, warum er das tut und bei welchen Kleidungsstücken genau, um Abhilfe zu schaffen. Ansonsten nicht so wichtig nehmen.

Also Dich Deinen beiden Männern ggü. in Gelassenheit üben *wink*
Serafina
28.10.2017, 09:18 Uhr | marinadiezweite
Hallo Ninny, natürlich ist es sehr wichtig, dass ihr euch einig seid. Besonders vor dem Kind. Aber auch wichtig ist, dass ihr euch nicht gegenseitig direkt vor dem Sohn belehrt. Solange es keine richtig schlimmen Sachen sind, braucht man nicht direkt eingreifen. Ihr könnt natürlich unterschiedliche Erziehungsstile haben. Jedoch ist es nicht nötig, dass der eine den anderen direkt korrigiert. Dadurch lernt der Kleine höchstens, dass Mama Papas spassige Sachen doof findet. Im Grunde sprichst du deinem Partner das richtige Spielen mit seinem Sohn ab. Und zwar selbst wenn du REcht hast, dass er davon sowas seltsames lernt wie: Er darf an seiner Kleidung herumziehen. Wäre ja auch nicht schlimm, oder?
28.10.2017, 00:12 Uhr | Louise-19
Hallo, Ninny,
wenn Ihr Euch über solchen Kleinkram derart zerstreitet, daß Du Dich bemüßigt fühlst, in diesem Forum einen Thread darüber zu eröffnen,
dann braucht Ihr ganz, ganz dringend Urlaub.
Und anschließend regelmäßig einen Babysitter, damit Ihr zu zweit ausgehen könnt.
Gute Nacht,
Louise

Treffer: 6

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicken Sie hier, um Ihr Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Ria-Fischer
17.07.18 20:30
Fachkraft bke-Ria-Fischer

Gruppenchat mit bke-Meggie Mo
27.07.18 20:30
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Luzie-Salzmann
30.07.18 20:30
Fachkraft bke-Luzie-Salzmann

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.