Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

10.02.2019, 13:07 Uhr | bke-Claudia-Rohde
Hallo liebe Eltern,
im Rahmen meiner täglichen Arbeit komme ich in viele Kindertagesstätten und Grundschulen.
Ganz oft tauchen dort Fragen zur Selbständigkeit auf, was sollte mein Kind in welchem Altern schon allein machen, allein machen können.
Themen sind da z.B. kleine Einkäufe oder allein in der Wohnung bleiben, weil Mutter oder Vater Wäsche aufhängen Wann kann ein Kind allein den Weg zur Schule bewältigen usw.
Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein Thema ist, dass viele Eltern bewegt oder sogar verunsichert.
Ich würde mir hier einen Austausch dazu wünschen und lade Sie ein.
bke-Claudia Rohde
Zuletzt editiert am: 10.02.2019, 13:08 Uhr, von: bke-Claudia-Rohde
19.02.2019, 10:14 Uhr | AnjaLe
Hallo

@deta
Ich stimme dem voll und ganz zu.
Die Paranoia, die unter den Eltern herrscht, ist unerträglich. Es wird aber auch aus den Medien geschürrt und der Eindruck erweckt, das himter jedem Bau ein Triebtäter steht. Vom Elterntaxi zur Schule und dem allmorgendlichen Verkehrschaos bis hin zu der Forderung des Smartphonesverbotes für unter 14-jährige. So etwas ist an Absurdität nicht mehr zu überbieten.
Viele Kinder sind damit überfordert, mit der Bahn von einem Ort in den anderen zu fahren. Sie kennen weder Fahrpläne noch Netze bzw. die Städte in der Umgebung. Die hohen Durchfallquoten in den Fahrschulen bestätigen das. Es würden deutlich allgemeine Grundkompetenzen fehlen ...
Zu meiner Zeit musste man nach der 3. vergeigten Prüfung zum Idiotentest ... und heute ... oh mein Gott, da wären die Straßen leer und jede Diskussion um Fahrverbote hättte sich erledigt.
LG
Anja
18.02.2019, 21:37 Uhr | deta
Hallo,
ich glaube, dass hier viele Eltern bremsen, nicht die Kinder. Ich halte das so: was sich die Kinder zutrauen alleine zu machen, das können sie auch. Unsere Kinder sind in dieser Hinsicht ganz unterschiedlich, deswegen halte ich Listen für falsch. Ich musste als Kind vieles schon selbständig machen, obwohl ich es nicht wollte und noch nicht dazu bereit war, das war sicher nicht gut (z. B. musste ich mit 9 Jahren alleine 5 Stunden mit der Eisenbahn zur Großmutter fahren). Heute ist aber eher das Gegenteil der Fall: Kinder werden künstlich zurückgehalten, weil die Erwachsenen irrationale Ängste haben. Fatal finde ich, was ich bei uns im Ort oft erlebe, dass die Eltern die Kinder z. B. nicht allein zur Schule oder einkaufen gehen lassen, weil es angeblich so gefährlich sei (wegen Entführungen usw.). Hier werden den Kindern wichtige Lernerfahrungen vorenthalten.
deta
10.02.2019, 22:08 Uhr | Louise-19
Hallo,
gibt es dazu nicht irgendwelche Listen?
Außerdem hängt es von den Umständen ab,
außerdem muß es geübt werden.

Kleine Einkäufe selbständig ist außerdem eine juristische Frage:
Beschränkt geschäftsfähig ist ab 7.
Aber auch das muß geübt werden, indem man das Kind zum Einkaufen mitnimmt,
und es ab ca. 5 als "Boten" schickt, mit abgezähltem Geld und sauberem Einkaufszettel mit Unterschrift.

Beim Alleinlassen würde ich das Kind in eine wirklich kindersichere Umgebung setzen, und ihm einen Kurzzeitwecker dalassen.
Mit 5 Minuten anfangen bei 3-4 Jahren, und mich niemals nicht verspäten. Kuscheltier ist auch gut.
Gut ist auch, wenn ich zwar weiter weg bin, aber das Kind mich trotzdem sehen oder hören kann, zb durch eine Glastür.
... Ich meine, das merkt man doch: Wenn das Kind friedlich in seinem Zimmer spielt, während ich irgendwo in der Wohnung bin,
und die Türen geschlossen sind, so daß es mich auch nicht hört , wann kommt es dann nachschauen, ob ich wirklich noch da bin?
Und diese Zeitspanne kann man als Richtwert nehmen. (Obacht, mehrfach testen!)

Auch das Alleine-zur-Schule-Gehen muß geübt werden, und zwar in den Sommerferien vor Schuleintritt.
... nein, falsch. Das wird geübt, indem das Kind im letzten Kiga-Jahr lernt, alleine in den Kiga zu gehen:
Tasche selber tragen, Jacke selber ausziehen und aufhängen, selber an die Gruppentür klopfen, die Eingangstür selber öffnen, Weg zum Gruppenraum selber finden, die letzten 10 Meter alleine laufen, dann 50m, dann 100m, dann 300m.

(oh, ich habe verstanden, wieso das oft nicht klappt: Wenn die Begleitperson gleich weiter zur Arbeit muß, und deshalb keine Zeit ist. Aber Kleinvieh macht auch Mist.)
Gruß, Louise
Zuletzt editiert am: 11.02.2019, 10:11 Uhr, von: Louise-19

Treffer: 4

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicken Sie hier, um Ihr Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Elternberatung im Gruppenchat mit bke- Thea Marx
21.08.19 20:00
Fachkraft bke-Thea-Marx

Gruppenchat mit bke-Meggie Mo
23.08.19 21:00
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Ria-Fischer
27.08.19 20:30
Fachkraft bke-Ria-Fischer

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.