Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung
Logo
Benutzername
Kennwort
Registrieren
Einzelberatung
Sprechstunde
Gruppenchat
Themenchat
Forum
Wichtige Informationen
Ihre Meinung
Forum - Themenansicht
» Forenübersicht | meine bke | Forensuche | Neueste Beiträge | Newsarchiv | Ihre Meinung «
 
 
03.02.2017, 07:15 Uhr | mami46
Hallo,
meine tochter ist 14J. kann sich seit längerem selbst nicht leiden,hat sich geritzt,ist jetzt vorbei,jetzt will sich abnehmen nimmt irgendwelches Pülver zur kalorienreduzierung.sie weiss nicht dass ich das weiss.Hilfe von aussen will sie nicht,wir beide können mittlerweile offener mit uns umgehen,aber ich liege oft wach und mache mir Sorgen.Wie kann ich ruhiger werden oder wer von euch hat erfahrungen damit.
danke Mami46
 
08.02.2017, 00:15 Uhr | Mutzemandel
Hallo
Das mit dem Sport wollte ich auch schreiben.

Vielleicht könnt ihr das zusammen machen, dabei kommt ihr euch auch wieder näher und das Verhältnis
kann wieder besser werden.

Ich glaube nicht das sie so ein Angebot ablehnen wird. Zumba oder irgendwas, das euch beiden gefällt
 
06.02.2017, 14:42 Uhr | bke-Claire-Diallo
Hallo mamie46,


auch von den ModeratorInnen dieses Pubertätsforums ein herzliches Willkommen.

Sie machen sich Sorgen um Ihre 14-jährige Tochter und ich finde es gut, dass Sie es hier zum Thema machen.

Sie schreiben, dass Ihre Tochter sich seit längerem selbst nicht leiden kann. Viele Jugendlichen in der Pubertät geht das so. Es ist die Phase wo alles in Veränderung begriffen ist, so auch der Körper. Das alles ist sehr anstrengend und viele kommen nur schwer damit klar.
Ihre Tochter hat sich in der Vergangenheit selbst verletzt und scheint jetzt mit ihrem Körper nicht klar zu kommen. Das ist ein Grund näher hinzusehen. Oft geht es dabei nicht einfach nur um das Abnehmen. Sie schreiben hier nicht über ihr Essverhalten. Es gibt verschiedene Arten von Essstörungen. Ihnen allen liegt zugrunde, dass es sich um Lösungsversuche von tiefer liegenden seelischen Problemen, um Flucht, um Ersatz von verdrängten Gefühlen und Bedürfnissen oder auch um stummen Protest handeln kann. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass solche Störungen mit selbstverletzendem Verhalten einhergehen.

Um zu erfahren, ob es sich bei Ihrer Tochter um eine schwierige Pubertätsphase handelt oder ob die Gefahr besteht, dass sie sich in eine Essproblematik verfängt, ist es wichtig, dass Sie offen sind und auch offen über Ihre Beobachtungen und Sorgen mit ihr sprechen. Es ist schön, dass Sie beide offen miteinander reden können. Das ist eine sehr gute Basis. Verheimlichen und Dinge nicht ansprechen hilft Ihrer Tochter nicht weiter. Geben Sie ihr Rückhalt, ohne das Problem zum allesbeherrschenden Familienthema zu machen.

Wenn sie eine vertrauliche Beratung wünschen, dann empfehle ich Ihnen auch gerne unsere Einzelberatung.

Jetzt wünsche ich Ihnen noch einen hilfreichen Austausch in unserem Forum.

Für heute herzliche Grüße

bke-Claire-Diallo
 
06.02.2017, 08:33 Uhr | mami46
Hallo @Kai-Menke,es waere sher nett von ihnen.
danke
 
06.02.2017, 07:47 Uhr | bke-Kai-Menke
Hallo mami46,

ich bin @Kai-Menke vom Team der Moderatoren und ich begrüße Sie herzlich hier im Elternforum!

Ihre Tochter ist 14 Jahre alt. Ihr Thema scheint mir besser in unserem Unterforum "Pubertät und danach" aufgehoben. Ich denke, dass Ihr Anliegen dort von mehr Eltern gelesen wird, die eine solche Situation auch schon erlebt haben und die Ihnen von ihren Erfahrungen berichten können.

Wenn Sie einverstanden sind, würde ich Ihren thread dorthin verschieben.

Herzlicher Gruß
bke-Kai-Menke
 
03.02.2017, 12:29 Uhr | Louise-19
Hallo,
wichtig ist, daß zum Abnehmen nicht nur Diät gehalten wird,
sondern vor allem viel Sport gemacht wird.

Es sollten möglichst verschiedene Arten von Sport sein,
besonders Sport in Gruppen.
Der Sport sollte auch Spaß machen.

Drittens ist wichtig, daß die Diät in eine dauerhafte Ernährungsumstellung mündet.

viel Erfolg,
Louise
 
Treffer: 6
 
Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Nutzer-Online
Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:
Passwort vergessen?
Klicken Sie hier, um Ihr Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats
Moderierter Gruppenchat mit bke- Meggie Mo
27.04.18 20:30
Fachkraft: bke-Meggie-Mo
19 Stunde(n) - 37 Minute(n)
Elternberatung im Gruppenchat mit bke-/ Moderierter Gruppenchat mit bke- Fanny Hensel
28.04.18 19:00
Fachkraft: bke-Fanny-Hensel
Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Luzie-Salzmann
30.04.18 20:30
Fachkraft: bke-Luzie-Salzmann

Aktuelle Themenchats
Moderierter Junge-Mütter-Themanchat mit bke-Helena und bke-Greta
27.04.18 20:00
Fachkraft: bke-Greta-Lindner
19 Stunde(n) - 7 Minute(n)
Spuren auf der Haut-Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen-Chat für Eltern und Jugendliche
30.04.18 19:00
Fachkraft: bke-Anna-Mai
Moderierter Themenchat mit beke-Berna-Mittag "Wieviel Wahrheit braucht mein Kind"
24.05.18 20:00
Fachkraft: bke-Berna-Mittag

Neues
19.12.16 Befragung zu unserem Beratungsangebot
31.07.15 ARD Morgenmagazin Beitrag
17.06.15 Anhebung der Altersgrenze
Alle Newsletter anzeigen »
Newsletter abonnieren

Beratungsstellensuche
Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.

SSL    Diese Seite ist 256bit-SSL-verschlüsselt
Impressum | Kontakt