Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

26.07.2016, 23:36 Uhr | Senseless--
Nichts.
Was sollte daran gut sein, seine Kinder zu schlagen? Es gibt andere Lösungen, und zudem schadet es dem Kind sehr!!!

Wieso magst du das wissen?
Passiert dir das?

Lg
Senseless
Ich weiß, dass man andere Menschen nicht hassen kann, ohne sich selbst zu hassen!
06.03.2017, 20:04 Uhr | Filize
Eigentlich ziemlich gut.




*smiling* Aber trotzdem *laughing*
06.03.2017, 19:19 Uhr | Lisa---
Und wie läufts? Weil du machts nicht so einen glücklichen Eindruck! *sad*
Dort kannst du ja offen über alles schreiben!
Zuletzt editiert am: 06.03.2017, 19:20 Uhr, von: Lisa---
06.03.2017, 19:16 Uhr | Filize
Hab ich doch schon/
05.03.2017, 18:00 Uhr | bke-Fiona
Hallo filize,

du könntest hier eine Einzelmailberatung anfangen, dort könntest du ausführlich schreiben, was bei dir zu Hause und bei dir lost ist, und du könntest dann mit dem Mailberater schauen, was möglich wäre, damit sich deine Situation ändern kann.

Liebe Grüße, bke-fiona
05.03.2017, 15:38 Uhr | Filize
Ich weiß nicht wie man kann Mir wahrscheinlich nicht helfen das ist ja das Problem. Ich weiß zumindest nicht wie.





Außerdem bin ich selber schuld.







Ich verletze mich auch selber
03.03.2017, 07:11 Uhr | bke-Claudia
Hallo Filize,
niemand hält etwas davon, wenn er geschlagen wird.
Was ist los bei euch zu Hause? Wer kann helfen oder wie können wir dir helfen.
bke-Claudia
03.03.2017, 04:13 Uhr | Filize
Also meine Eltern schlagen aber ich halte davon nichts! *sad* *sad*
28.07.2016, 21:43 Uhr | 5-6-7-8
Da mit dem jugse ist kene so gute Idee ich zerstürek e Famili. Außerdem ist das jigender Für Notfälle. Das was meiner Freundin passiert ist wirklich kein nootfall. Und sie wäre sicher sauerwen ich ihre Familie Anzeige. Das verstehe ich auch. Wir haben mit einer Lehrerin gefegt s die hat gesagt dass das nicht schlimm ist.
28.07.2016, 13:33 Uhr | bke-Kira
Hallo 5-6-7-8,
beides heißt, dass du deiner Freundin helfen möchtest und selbst Hilfe suchst. Mit dem zweiten Anliegen hast du hier schon begonnen. Das ist mutig! Daumen hoch Zuerst ist es wichtig, selbst klarer zu werden und zu erfahren, dass du nicht alles für deine Freundin lösen und machen kannst. Einiges muss sie selbst schaffen und den Mut dazu finden, um sich helfen zu lassen. Du kannst hier im Forum oder in der Einzelberatung erst für dich gut sorgen. Für deine Freundin wird es vielleicht auch zuerst hilfreich sein, darüber zu schreiben, um nicht alles hinzunehmen und sich an jemanden dringend zu wenden. Dazu braucht sie viel Mut. Du kannst ihr diesen Schritt nicht abnehmen, aber ihr beistehen und an sie glauben. Eine Idee für deine Freundin kannst du hier schon lesen: gleich Hilfe beim Jugendamt holen. Hast du ihr diese schon mitgeteilt? Wäre es ein möglicher Anfang?

Ermutigende Grüße von bke-Kira
28.07.2016, 03:26 Uhr | 5-6-7-8
Beides hat jemand eine idi was ich machen kann
27.07.2016, 21:11 Uhr | Ninaaaaa
In meiner Kindheit war auch was böses für mich normal, deswegen würde ich das trotzdem niemals an meine Tochter weitergeben, im Gegenteil ich werde alles daran setzen dass ihr niemals jemand auch nur irgendwie wehtut!
Früher war auch Kinderarbeit normal (früher bezogen auf Deutschland, woanders sieht das auch jetzt noch ganz anders aus), früher war normal dass man den geheiratet hat den die Eltern bestimmt haben, früher durften Lehrer ihre Schüler "züchtigen", früher war die Aufgabe der meisten Mädchen nur erwachsen werden um zu heiraten und KInder zu bekommen usw., wenn man es immer so machen würde wie die eigenen Eltern dann würde es nie Veränderung geben..

Wenn die Eltern deiner Freundin noch ein Problem mit ihrer Kindheit haben ist es ihre Aufgabe und Verantwortung und Pflicht sich damit auseinanderzusetzen damit sie das nicht an ihr Kind weitergeben! Kinder können wahnsinnig anstrengend sein und grenzen austesten und so weiter, Eltern sein ist immer wieder verdammt schwer, aber Gewalt löst nichts davon, es verbreitet vielleicht Angst und Schrecken und hält die Kinder dadurch ruhig aber es macht dadurch alles nur noch viel schlimmer.

Fragst du das hier weil du überlegst ob und wie du deiner Freundin helfen kannst? Oder ist es für dich selbst auch belastend das so mitzubekommen?
Zuletzt editiert am: 27.07.2016, 21:14 Uhr, von: Ninaaaaa
27.07.2016, 20:45 Uhr | 5-6-7-8
Aber Eltern die schlagen Küken ja nichts dafür denn in ihrer Kindheit war da ja normal. Mir passiert das nicht aber einer Freundin
27.07.2016, 11:55 Uhr | Sternchen155
Ich kann den anderen nur beisteuern , weil ich selbst 6 Jahre häusliche Gewalt erlebt habe. Und zwar regelmäßig und sehr stark. Die Folgen sind deutlich spürbar. Es wirkt sich sehr sehr schlecht auf die familie und natürlich auf das selbstbewusstsein aus. Es hat auch psychische Folgen....
Leider war ich damals zu klein um Hilfe zu holen und es wurde mir als Erziehung verkauft....

Lass dir helfen, wenn du dich in so einer Situation befindest! Am besten gleich zum Jugendamt!

Schlagen geht gar nicht.

Alles Gute,
Stern
27.07.2016, 10:59 Uhr | bke-Gregor
Ganz klar ist, dass Schlagen keine Erziehungsmethode sein kann und darf!

Aber genauso klar ist: Es passiert. Dann ist für mich die Frage: WIE ist das passiert, gibt es eine Entschuldigung, war das eine Ausnahme usw.

Dazu ist auch Schlagen nicht gleich Schlagen. Es gibt Eltern, die Prügeln systematisch und brutal und es gibt Eltern, denen schon mal in schwieriger Situation "die Hand ausgerutscht" ist - auch das würde ich unterschiedlich bewerten!

Aber mich interessiert natürlich auch, was denn hinter Deiner Frage steht.

Viele Grüße

bke-Gregor *bye*
27.07.2016, 10:23 Uhr | liesel2015
Als erstes, falls dir das passiert, Wehr dich!
Entweder du bittest einen Freund/Freundin um Hilfe und ihr zieht einen Erwachsenen hinzu der weiter hilft, wende dich an das Jugendamt oder die Polizei. Übrigens ist das Schlagen (von Kindern )strafbar. Nennt man häusliche Gewalt.
Ich bin den Weg gegangen mich einfach verbal und ebenfalls mit körperlicher Gewalt zu wehren. Das bringt aber nur was wenn man zumindest annähernd so groß bzw stark ist wie der, der die Schläge austeilt.

Um deine Frage zu beantworten:
Absolut unnötig. Selbst wenn es nur gelegentlich vorkommt.
Es bringt nichts, außer dass das Kind/Jugendliche. entweder Angst bekommt oder wütend/aggressiv bzw traurig wird und sich gegebenenfalls zur Wehr setzt. (Oder anfängt die Wut gegen sich selbst zu richten..)

Magst du schreiben, wie du auf diese Frage kommst?


Gruß liesel
Zuletzt editiert am: 27.07.2016, 10:32 Uhr, von: liesel2015

Treffer: 16

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicken Sie hier, um Ihr Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Ria-Fischer
25.09.18 20:30
Fachkraft bke-Ria-Fischer

Gruppenchat mit bke-Meggie-Mo
28.09.18 20:30
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Luzie-Salzmann
01.10.18 20:30
Fachkraft bke-Luzie-Salzmann

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.