Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

07.04.2021, 16:33 Uhr | Leniona
Ich weiß nicht was gerade los ist. Ich kann nicht mehr. Will nicht mehr. Warum soll ich denn dagegen kämpfen, wenn sich nicht ändert. Und ich alleine bin.
Und die Gedanken werden so stark. Suizidgedanken (nur Gedanken). Aber ich kann nicht mehr gegen den Drang ankämpfen mich zu...verletzen... ich kann nicht mehr. Es ist gerade mein einziger Ausweg. Mein einziges Ventil. Ich schaffe es einfach nicht

Es ist so viel...
Zuletzt editiert am: 07.04.2021, 16:44 Uhr, von: Leniona
17.04.2021, 19:54 Uhr | Leniona
Ich glaub ich sitze jetzt schon 5h an meinem Schreibtisch. Ich hab nichts gemacht. Es läuft eine Serie, aber ich bekomme nichts mit. Mein Kopf ist einfach leer und dröhnt. Ich weiß nicht was los ist. Oder doch? Ich möchte zu ihr...zu meiner Vertrauenslehrerin. Normalerweise bringt mich der innere Schmerz um. Zerreißt mir das Herz. Aber iwie fühl ich nichts mehr und das ist noch schlimmer. Iwie macht mir das Angst. Wieso fühl ich das nicht mehr?

Der Wunsch bei meiner Vertrauensperson zu sein ist trotzdem da, ist verdammt stark....so enorm....wieso kann sie nicht da sein. Sie ist die einzige bei der ich mich nicht verstellen muss...
16.04.2021, 16:08 Uhr | Leniona
Danke Claudia....
es hat geholfen.
Hab es jetzt heute geschafft mich von einem Psychiater zum anderen weiterleiten zu lassen und warte jetzt auf Rückmeldung. Mit dem Jugendamt wurde vereinbart das zuerst ein Schreiben genügt welches sich an dem Gutachten nur orientiert. Das Gutachten soll dann nachgereicht werden.

Und dann kommt gleich die nächste Sorge, weil meine erste Abiprüfung in Leichtathletik ist. Durch die ganzen Hintergründe und noch anderen Dingen, konnte ich kaum trainieren....ich werde whs in dem Teil unterpunkten. Was teilweise okay ist. Also ich akzeptiere das, weil ich einfach weiß, dass es nicht anders geht.
Aber ich hab trotzdem Angst vor der Prüfung....ich will mich nicht blamieren...das klingt so dumm, aber das verstärkt halt diese Panik...

Liebe Grüße,
Leniona
15.04.2021, 21:44 Uhr | bke-Claudia
Hallo,
es waren gerade viele Rückschläge, ja.
Doch schau mal, was heute auch gut war, was dir gelungen ist.
Es gibt da ganz sicher etwas. dann versuche zu schlafen und morgen geht es weiter.
bke-Claudia
15.04.2021, 21:28 Uhr | Leniona
Hey Claudia,
Ich hab’s nicht so ganz verstanden. Whs wollen sie abklären, ob sie die Kosten übernehmen sollen oder nicht.
Meine Psychiaterin hat keine Zeit. Sie müsste mich 2 Monate sozusagen beobachten und dann 5-7 Seiten über mich schreiben. Aber das schafft sie nicht. Und meine alte Psychiaterin hat gemeint, dass ich nicht bei zwei psychiatrischen Praxen in einem Quartal sein kann.
Hab jetzt eine neue kontaktiert...aber es dauert so lange.
Und meine Mutter ist wieder ausgerastet, mein Bruder hat alle ignoriert und ich habe nur versucht meinen ganz kleinen Bruder abzulenken, damit er nicht so viel mitbekommt.
Wie soll das denn so weitergehen? Es geht um dicht verhalten bei meinem Bruder. Ich hab gesagt, dass es so nicht weitergehen kann. Sie hat mich nur wütend runter geredet und gemeint sie sucht sich ja schon Hilfe. Aber sie will ihn zu nichts zwingen.

So geht das schon seit Jahren.
Ja flüchten ist auch nciht die Lösung. Aber vllt kann ich mit meiner mom nochmal besser reden, wenn da ein bisschen Distanz ist.
Es zerreißt mich innerlich. Das dauert so lange. Und ich will hier raus. Wieso braucht man so viel papierkram und sonst noch was.
Und wieder ein Rückschlag. Iwie kommen gerade nur Rückschläge.
Liebe Grüße,
Leniona
15.04.2021, 20:28 Uhr | bke-Claudia
Hallo Leniona,
das tut mir total leid. Da wird der Weg doch noch etwas länger.
Wofür genau wird das Gutachten benötigt? Und es soll eine Psychiaterin machen, aber deine schafft es nicht?
Boa, das ist echt doof. Da hilft jetzt mal ordentlich fluchen, schimpfen.......und dann, in Ruhe überlegen, wie das funktionieren kann.
Wenn du jetzt so aufgewühlt bist, dann komme erst zur Ruhe.
bke-Claudia
15.04.2021, 20:09 Uhr | Leniona
Ich dachte ich bekomme einen Wechsel durch das betreute Einzelwohnen. Ich dachte ich komme hier bald raus.
Jetzt brauch ich ein Gutachten für 200€, was nicht komplett erstattet wird. Und das wird über 2 Monate angelegt. Ich muss 2 Monate warten....2 Monate und dann ist noch nichtmal sicher ob der Antrag angenommen wird.
Ich dachte es klappt. Ich dachte ich komme raus. Und jetzt 2 Monate für 200€. Und meine Psychiaterin schafft es nicht. Also brauche ich eine andere.
Ich bin wieder so fertig. Wieso klappt nichts? Wieso funktioniert nichts?
14.04.2021, 22:06 Uhr | Leniona
Hey Claudia,
Ja ich weiß, dass Veränderungen gut sind...auch wenn sie einem Angst machen. Aber eine Klinik?
Ich hab jetzt beim JA einen Antrag auf betreutes Einzelwohnen gestellt, mal schauen, ob es klappt.

Und da ich dieses Jahr mein Abi mache...hoffentlich...wird sich danach sowieso viel ändern. Wenn ich die Schule fertig hab...studieren will. Das wird eine so große Veränderung und ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Aber wirklich Angst habe ich nicht.
Nur vor der Klinik.
Ich war schonmal kurz davor in eine Klinik zu kommen. Aber dann war meine Angst zu groß und da die Klinik den Bericht der Psychiaterin nicht mehr hatte und die sich nicht mehr gemeldet haben, war es sowieso vorbei.

Liebe Grüße,
Leniona
13.04.2021, 20:37 Uhr | bke-Claudia
Hallo,
dann wäre es ja ein Schritt, sich mal so eine Klinik anzuschauen, oder sich gut und ausreichend zu informieren.
Es wird im Leben immer Veränderungen geben, die mal kleiner, mal größer sind. Und Veränderungen machen immer etwas Angst.
Es klingt nicht so, als ob du generell nicht zurecht kommst. Es gibt Dinge, die funktionieren und andere eben nicht.
Wenn man Zahnschmerzen hat, geht man auch zum Zahnarzt, wenn nichts anderes hilft, oder?
Du hast schon einiges probiert in den Bedingungen, die dich umgeben, vielleicht wären also Umgebungsveränderungen gut?
Wenn man erwachsen wird, verlässt man auch fast immer sein Umfeld und baut sich ein neues, anderes auf.
Veränderungen sind Bewegung und die ist lebensnotwendig.
bke-Claudia
13.04.2021, 20:13 Uhr | Leniona
Hey Claudia,
Ich weiß, dass sie mir helfen wollen. Aber das ist nicht immer leicht.

Ich hab Angst vor einer stationären Aufnahme. Ich hab nicht ganz rausgefunden warum...einmal ist es, dass ich das Gefühl habe meine Freunde und Familie behandeln mich dann wie ein kleines Kind. Jemand der nicht alleine zurechtkommt. Jemand der ein Außenseiter ist. aber ich glaub nicht, dass es nur das ist. Dazu ist die Angst zu groß. Vllt liegt es daran, dass ich aus meinem Umfeld gerissen werde. Mein Alltag weg ist, der mir Koch ein bisschen halt gibt. Sind aber alles nur Vermutungen.

Weiss nicht...mhm

Liebe Grüße,
Leniona
13.04.2021, 19:26 Uhr | bke-Claudia
Hallo Leniona,
es war sicher richtig, dass du den Kontakt zu deiner Lehrerin gesucht hast, auch wenn sie möchte, dass du die Schulpsychologin aufsuchst.
Ein gutes Unterstützungssystem könnte das sein.
Ähnlich wie deine Therapeutin möchten sie dir alle helfen.
Was spricht denn für dich gegen eine stationäre Therapie? Wovor hast du Angst?
Ich habe gelesen, dass du merkst, wie suchtvoll dein Verhalten ist. Und du möchtest das ändern.
So, wie es im Moment läuft, ist es für dich schwer zu händeln, vielleicht wäre das stationär besser möglich.
Die Entscheidung liegt trotzdem bei dir.
bke-Claudia Rohde
13.04.2021, 19:03 Uhr | Leniona
Ich.... ich hab mit meiner Lehrerin darüber geredet. Ich weiß nicht was jetzt passiert... ich hab so Angst. Sie hat gesagt ich soll zur Schulpsychologin.... ich will nicht. Ich mag sie nicht besonders. War gestern so durch den Wind wegen allem und hab fast einen Autounfall gebaut.... Frontal in eine Wand... konnte noch rumreißen... aber dann stand ich erst mal an der Seite... hab nichts mehr auf die Reihe bekommen
12.04.2021, 14:14 Uhr | Leniona
Hey,
Zu meiner Psychiaterin hab ich keinen Kontakt mehr...ist auch besser so. Und meine Therapeutin....Ka. Ich hab das Gefühl, dass sie einfach nur noch will, dass ich in eine Klinik gehe. Und ansonsten hilft sie mir gerade nicht wirklich.
Aber beide sind der Meinung, dass die Schule gerade das einzige ist, was mich stabilisiert. Aber der Schulleitung war das egal, der ging es eher darum, ob ich mich verletze und was das für Konsequenzen wegen dem Ruf oder so für die Schule hat.

Ich hatte gerade Unterricht bei meiner Vertrauenslehrerin. Hab danach nochmal mit ihr geredet. Aber ich konnte ihr nichts von den Verletzungen schreiben....und das hat alles iwie schlimmer und nicht besser gemacht.

Liebe Grüße,
Leniona
12.04.2021, 10:25 Uhr | bke-Fiona
Hallo leniona,

du hattest geschrieben, dass du das Schreiben von deiner Therapeutin und einer Psychiaterin bekommen hast.

Da wäre es gut, wenn du mit den beiden sprechen würdest - wie es dir gerade geht, und ob du so in Gefahr bist, dass du nicht mehr in die Schule sondern eher in eine Klinik gehen solltest.
Vor allem deine Therapeutin kennt dich vermutlich so gut, dass sie das einschätzen kann, und wenn es mit dem Schulbesuch Schwierigkeiten geben sollte kan sie dir da helfen.

Deine Schule hat das Schreiben wahrscheinlich auch aus diesem Grund eingefordert.

Hoffentlich klappt es mit der Schule, es klingt gut, dass du da unbedingt hinwillst : ) ,

liebe Grüße, bke-fiona
11.04.2021, 21:00 Uhr | Leniona
Weiss jemand, wie es ist wenn ich ein Schulschreiben nicht einhalte.

Vor ein paar Monaten hat meine Schule gefordert, dass ich ein Schreiben vorlege, dass ich schulfähig bin und ich keine Gefahr für mich selber darstelle. Nach einigen hin und her hab ich es bekommen.
Jetzt hab ich es aber “gebrochen”. Ich weiß nicht was passiert. Wenn es rauskommt....bedeutet es dann, dass ich nicht in die Schule darf?
Ich möchte so gern mit meiner Vertrauenslehrerin darüber reden...hat mir früher immer geholfen. Aber jetzt mit dem Schreiben.

Was wenn ich nicht mehr in die Schule darf? Und morgen beginnt die Schule auch wieder. Weiß jemand was? Was kann passieren? Wenn ich nicht mehr in die Schule darf....dann bricht eine Welt für mich zusammen. Aber ich kann nicht davon wegkommen.

Ich bekomme gerade so Panik
11.04.2021, 15:37 Uhr | Leniona
Hey Pia,
Ich bin leider nicht wirklich der geduldigste Mensch. Und vor allem, wenn es mit solchen Tiefpunkten zu tun hat, ist meine Geduldsspanne noch viel kürzer.
Ja ich brauche dieses aktive Denken, das Herangehen an Herausforderungen (schulisch gesehen). Und wenn das nicht da ist, geben auch körperlich aktive Sachen. Nur mein Sport fällt gerade aus (wegen Corona). Deswegen kann ich auch nicht die kleineren trainieren :(. Und laufen etc. geht nur schwer, weil ich vor nem Monat umgeknickt bin...nur eine Bänderüberdehnung zum Glück...aber es will nicht besser werden.

Theoretisch gehen auch kreatives Gestalten. Solange es “anspruchsvoll” genug ist. Also größere Malprojekte, etc. Aber das schaffe ich nicht, weil mein Abi ansteht. Vllt finde ich wieder die Möglichkeit wenn das mit dem betreuten Einzelwohnen klappt.
Ich weiß nicht wie ich mir eine Erinnerung mit einbauen kann. Das Problem ist...mag jetzt echt dumm klingen...aber es ist wie eine Sucht. Iwann v*rl*txt man sich auch wenn es einem ganz gut geht. War zumindest vor einem Jahr bei mir so. Als ob das etwas ist was man täglich braucht, wie trinken oder Ka was. Vllt ist es auch deswegen so schwer? Oder es liegt daran, dass ich wirklich das Gefühl habe, es nimmt mir Druck weg, ein bisschen von der Anspannung?!
Liebe Grüße,
Leniona

Treffer: 32

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Aktuelle Gruppenchats

Eltern-Zeit-Chat für Väter und Mütter mit bke-Ole-Vanpütt
19.04.21 12:30
Fachkraft bke-Ole-Vanpütt

Patchworkchat mit bke-Nieke und bke-Klaas
20.04.21 20:00
Fachkraft bke-Klaas-Wasser

Gruppenchat mit bke-Meggie Mo
23.04.21 20:00
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.