Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

15.06.2016, 13:44 Uhr | Alex-74
Hallo zusammen!

Ich habe die Hoffnung, dass mir jemand einen guten Rat geben kann! ?
Ganz kurz. .Mein Sohn ist jetzt auf der weiterführenden Schule. ..Seit Weihnachten hat er endlich sein ersehntes und seit der 1. Klasse gewünschtes Handy .
Er weiß, wie wir dazu stehen... Es ist ein prepaid ,versteht sich von selbst...
Und Facebook.? Schon mal gar nicht!
Jetzt hat er sich aber ohne Erlaubnis bei Facebook angemeldet...offiziell weiss ich das nicht...Aber man kriegt sowas ja trotzdem mit.
Er weiß noch nicht,dass ich es weiß. ..Wir reagiere ich am besten?

Handy verbot?
Reden? Erklären...Und löschen zweite Chance geben?

Liebe grüße, bin gespannt auf eure Erfahrungen
Zuletzt editiert am: 04.12.2018, 14:07 Uhr, von: Alex-74
17.06.2016, 13:10 Uhr | figuralis
Wenn Du nicht willst, dass Eurer Name da auftaucht, dann lasst ihn sich einen Nickname zulegen - wenn das das einzige Problem ist.

Bezüglich des Themas Handy und Aufgaben würde ich erst mal versuchen, klare Regeln aufzustellen. Du gibst das Handy ab, machst Deine Aufgaben, danach hast Du soundsoviel Zeit. Wenn er nur WLAN hat, kannst Du zumindest zu Hause die Zeiten auch leicht begrenzen. Ich würde es auf jeden Fall weiter auf diesem Weg probieren, und vielleicht lässt die Begeisterung auch mit der Zeit nach. Natürlich kann man alle möglichen Kindersicherungen nutzen (Apps sperren etc.), aber dann fühlen die Kids sich schnell kontrolliert und finden vor allem auch Wege, das zu umgehen.

LG
figuralis
17.06.2016, 07:46 Uhr | Alex-74
Danke!
Ich möchte nur gerne noch abschließend dazu sagen, dass ich ihn sehr gut aufgeklärt habe....Ich arbeite als Datenschutzbeauftragte....
Na ja... Dazu kommt das mein Mann bei der Justiz ist...Da möchte ich nicht ,das unser Name irgendwo auftaucht. Das weiß mein Sohn aber auch.
Darum geht es. Das er dieses Verbot, was auch zu unserer Sicherheit dient, umgangen ist.

Ich wünsche allen ein erholsames Wochenende ! Und danke!
16.06.2016, 16:45 Uhr | bke-Claire-Diallo
Hallo Alex-74,


als eine der Moderatorinnen dieses Unterforums begrüße ich Sie sehr herzlich in unserem Elternforum.

Sie haben bereits Rückmeldungen anderer Eltern erhalten und ich hoffe, dass diese bislang hilfreich für Sie waren.

Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen insoweit an, dass ich denke, dass Aufklärung ein wichtiger Aspekt ist.

Moderne Medien und deren Plattformen von Jugendlichen gänzlich fernzuhalten wird nicht zu realisieren sein. Jugendliche haben ihre realen, aber eben auch ihre virtuellen Welten, in denen sie unterwegs sind. Was Sie tun können ist, Ihren Sohn in dieser virtuellen Welt zu begleiten, indem Sie mit ihm darüber reden, ihm Risiken, aber auch Vorteile erklären und gegebenenfalls den Konsum zeitlich beschränken.

Wenn Sie Verbote und damit verbundene Konsequenzen ankündigen, dann muss Ihnen im Vorfeld klar sein, dass diese auch realistisch durchführen können, sonst klappt es nicht mit den Konsequenzen.

Gerne tauschen wir uns weiter mit Ihnen zu diesem wichtigen Thema aus.


Herzliche Grüße für heute

bke-Claire-Diallo
16.06.2016, 10:08 Uhr | Pauliprinzessin
Leider sind unsere Kinder schlauer als wir...
Sie bekommen überall eine W-Lan Verbindung
Sie wissen genau wie man den Jugendschutz und die gesperrten Seiten wieder entsperrt...
Mein elfjähriger erklärt Mama aus dem Kopf wie sie Apps löschen muss usw....
Ein nicht internetfähiges Mobiltelefon ist wohl kaum noch zu bekommen, das ist Standard.

Da hilft nur Aufklärung

Facebook, da sind vermutlich viele seiner neuen Freunde und mittlerweile sind auch die Lehrer dort vertreten. Es gibt dort auch manchmal sogar abrufbare Aufgaben für die Schüler. Also ganz verteufeln kann man dieses Medium nicht und es gehört eben heutzutage dazu.
16.06.2016, 08:23 Uhr | Alex-74
Danke, schon mal für eure Antworten!

Ich weiß es,weil sein Cousin ihn verpetzt hat.... *dizzy* dann taucht auch auf seinem Handy auf , fb ausgeblendet...Das hab ich einmal gesehen,als ich sein Handy laden sollte *nothing*
Das Problem ist auch,dass er im Moment irgendwie ne Phase hat,wo ich nur schimpfen muss...Der macht wirklich nur mist *crying*
Guckt heimlich YouTube Tube Videos. ..Er darf ja, aber erst Hausaufgaben und dann erst...
Oder er sagt ,er hat nix auf...Geht in die Stadt mit seinem Kumpel, und sagt abends um halb acht,ich muss doch Hausaufgaben machen..hab ich vergessen....Er hilft auch im Moment so gut wie gar nicht mit...Und sei es nur Tisch decken *speechless*
Also ....faul ,lässt sich gerne bedienen...Da will ich natürlich gegensteuern, und bin schnell auf 180...Ich weiß, ruhig bleiben ist die Devise. ..Aber leichter gesagt,als getan.
Fühle mich ausgenutzt und veräppelt von ihm...
Da hilft wahrscheinlich nur Konsequenz. ..Und das hab ich leider irgendwie nicht drauf *sick* *unsure* *screaming* *exhausted*
Alles Liebe von mir an euch und vielen dank
Alex
15.06.2016, 20:33 Uhr | Louise-19
... oder Du besorgst ein Nicht- Internet- fähiges Handy.

Aber das wird das Problem nur hinauszögern.
Viele Grüße,
Louise
15.06.2016, 18:53 Uhr | figuralis
Reden und erklären. Woher weißt Du denn, dass Dein Sohn einen FB-Account hat? Bei uns war es zB so, dass ich es zufällig entdeckt hat (mein Sohn würde mir von FB als Freund vorgeschlagen), da war er in der 6. Klasse und hatte den Account heimlich angelegt.

Ich habe mich dann entschlossen, dass er den Account behalten darf, aber klare Regeln aufgestellt (Einstellungen zur Privatssphäre streng eingestellt, über Do's and Dont's gesprochen und habe unregelmäßig reingeschaut). So riesengroß war das Interesse dann doch nicht, jetzt mit 13 nutzt er ihn nur wenig.

Natürlich kannst Du es auch verbieten, solltest aber Deinem Sohn dànn eben klar machen, warum Du FB für ihn jetzt nicht willst.

VG
Figuralis

Treffer: 8

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicken Sie hier, um Ihr Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Ria-Fischer
11.12.18 20:30
Fachkraft bke-Ria-Fischer

Gruppenchat mit bke-Berna-Mittag
12.12.18 20:30
Fachkraft bke-Berna-Mittag

Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Ria-Fischer
17.12.18 20:30
Fachkraft bke-Ria-Fischer

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.