Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung
Logo
Benutzername
Kennwort
Registrieren
Einzelberatung
Sprechstunde
Gruppenchat
Themenchat
Forum
Wichtige Informationen
Ihre Meinung
Forum - Themenansicht
» Forenübersicht | meine bke | Forensuche | Neueste Beiträge | Newsarchiv | Ihre Meinung «
 
 
10.11.2016, 14:27 Uhr | bke-Ida-Lindt
Liebe Eltern-Forum-Community,

neulich in meinem Beratungszimmer bemerkt eine erwachsene Person, dass etwas SEHR weit weg ist. Ich sage: „So wie ‚am zweiten Stern rechts und dann immer der Nase nach‘? – SO weit weg?“ Und da passierte es: Die Person stutzt, grinst mich an und sagt: „Das war ein Zitat aus ‚Peter Pan‘!“ Ich bin meinerseits überrascht – tatsächlich zitiere ich im Alltag häufig aus Filmen, denn meiner Erfahrung nach können Bilder & Zitate helfen (komplexe) Themen zu besprechen … (wie zB „Sie können doch nicht zulassen, dass ihm nie etwas passiert – dann passiert ihm doch nie etwas!?“ *Zwinkernd* – frei nach Disneys ‚Findet Nemo‘) doch wenn ich, wie in diesem Moment, die Herkunft des Zitats nicht sofort benenne, ist es bislang auch noch niemandem aufgefallen *Pfeifend* …da hatte ich allerdings wohl einen Film-Fan vor mir sitzen und es entfachte sich ein lebhafter Austausch zu mehr oder weniger hilfreichen Filmzitaten und deren Anwendung im (Erziehungs)Alltag. *wuuuaaahhhh*

Das brachte mich auf die Idee mal nachzufragen: Welche (Film)Zitate wenden Sie im (Erziehungs)alltag an? Welche (Film)Zitate sind für Sie bedeutsam und welche weniger hilfreich?

Ich bin neugierig und gespannt auf Ihre Ideen & Beiträge! *Lächelnd*
 
13.12.2016, 11:54 Uhr | bke-Ida-Lindt
Vielen Dank Besen74 und BabyOne für Ihre Beiträge! *wuuuaaahhhh* Erleichternd zu lesen, dass ich nicht die einzige bin, die Lieblingszitate anwendet *Pfeifend* "Es schleimte mich voll." (Ghost Busters) hat mich direkt inspiriert *Zwinkernd* und allein der Gedanke an Monty Python löst eine ganze Lawine von Ideen aus („Always look on the bright side of life…“) *cool*
Besen74, Sie schreiben „So was entschärft Situation, zaubert Lächeln, schafft Verbindung....“, was ein schöner Satz hierzu! (-: Mal schauen, ob sich noch mehr Zitateverwender/innen outen…
 
23.11.2016, 12:23 Uhr | Besen74
Oh ja, das mache ich auch. Filme, oder auch Bücher, und in der Familie: Kinderbücher vor allem, weil die die hächste Wiederholungsfrequenz bei uns haben.

Neulich zB sagte mein Mann zum vierjähringen: "Jetzt hör auf, sonst schick ich dich ohne Abendessen auf dein Zimmer"

Worauf ich fast unwillkürlich sagte "Genau in der Nacht wuchs ein Wald in seinem Zimmer... ".


Und in einem Petterson-und-Findus-Buch heisst es "Fünf Minuten können sehr lang sein" (weil ein stimmkräftiger nerviger Hahn sie ununterbrochen durchkräht). Das sagen die Kinder jetzt immer mal wieder, wenn ich sage "das dauert jetzt nur noch fünf Minuten" *Lächelnd* das war abe rganz ihre eigene idee *Lächelnd*


Und aus dem Kinderfkilm "Es war ein mal das Leben" zitieren wir auch immer wieder...

So was entschärft Situation, zaubert Lächeln, schafft Verbindung....


Abr nur wenn beide das Zitat kennen. Das aus Peter Pan kannte ich zB nicht - ich glaube ich hätte Sie ganz schön blöd angeschaut *Lächelnd*
Zuletzt editiert am: 23.11.2016, 12:25 Uhr, von: Besen74
 
10.11.2016, 20:36 Uhr | BabyOne
Als meine Tochter in dem Alter war, wo sie mit Brei gefüttert werden musste: "Es schleimte mich voll." (Ghost Busters)

Immer wenn es um Grammatikfehler in irgendeiner Sprache geht: "Und was soll das heißen? (...) Heisst es aber nicht!" (Das Leben des Brian, die Stelle, wo Brian von dem römischen Soldaten eine Lektion in lateinischer Grammatik bekommt...dieser Film ist eine wunderbare Quelle vieler schöner Zitate...)
"Gute Erziehung heißt zu verbergen, wie viel wir von uns selbst halten und wie wenig von anderen." (Mark Twain)
 
Treffer: 4
 
Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Nutzer-Online
Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:
Passwort vergessen?
Klicken Sie hier, um Ihr Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats
Moderierter Gruppenchat mit bke- Meggie Mo
27.04.18 20:30
Fachkraft: bke-Meggie-Mo
19 Stunde(n) - 49 Minute(n)
Elternberatung im Gruppenchat mit bke-/ Moderierter Gruppenchat mit bke- Fanny Hensel
28.04.18 19:00
Fachkraft: bke-Fanny-Hensel
Elternberatung im Gruppenchat mit bke-Luzie-Salzmann
30.04.18 20:30
Fachkraft: bke-Luzie-Salzmann

Aktuelle Themenchats
Moderierter Junge-Mütter-Themanchat mit bke-Helena und bke-Greta
27.04.18 20:00
Fachkraft: bke-Greta-Lindner
19 Stunde(n) - 19 Minute(n)
Spuren auf der Haut-Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen-Chat für Eltern und Jugendliche
30.04.18 19:00
Fachkraft: bke-Anna-Mai
Moderierter Themenchat mit beke-Berna-Mittag "Wieviel Wahrheit braucht mein Kind"
24.05.18 20:00
Fachkraft: bke-Berna-Mittag

Neues
19.12.16 Befragung zu unserem Beratungsangebot
31.07.15 ARD Morgenmagazin Beitrag
17.06.15 Anhebung der Altersgrenze
Alle Newsletter anzeigen »
Newsletter abonnieren

Beratungsstellensuche
Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.

SSL    Diese Seite ist 256bit-SSL-verschlüsselt
Impressum | Kontakt