Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

24.05.2017, 11:08 Uhr | bke-Ida-Lindt
Liebe Community,
nächste Woche, am 25.05. ist nicht nur „Christi Himmelfahrt“ sondern, vielerorts wird an dem Tag auch „Vatertag“ gefeiert. Einige Zeitungen und Zeitschriften nehmen das zum Anlass die Rolle des Vaters damals- heute- morgen unter die Lupe zu nehmen.

Im Stern habe ich letzte Woche (18.05.2017) unter der Überschrift „8 Dinge die jeder Vater seinem Sohn beibringen sollte“ folgende „Checkliste“ entdeckt:

1. Wie man gewinnt – und wie man verliert
2. Respekt vorm anderen Geschlecht
3. Das Thema Liebe
4. Sich wehren
5. Sich eine eigene Meinung bilden
6. "Abenteuer" erleben
7. Einweihen in "männliche" Tricks
8. Das bisschen Haushalt

Grund genug für mich, Ihnen heute davon zu schreiben, denn ich habe mich gefragt, was Ihre Erfahrungen sind: Gibt es sie wirklich, diese Dinge, die NUR ein Vater kann? Und mal angenommen es müsste eine Vater&Tochter „Checkliste“ erstellt werden. Was würde darauf stehen?

Ich bin neugierig auf Ihre Beiträge!
Freundlichen Gruß
bke-Ida Lindt
30.05.2017, 11:42 Uhr | bke-Ida-Lindt
Danke für Ihren Beitrag Louise-19! nIch verstehe Sie so, dass Sie es wichtig finden, dass Eltern darauf achten, Rollenklischees aufzuweichen, damit diese nicht Teil der Geschlechtsidentität werden (NUR Väter reparieren NUR Mütter sorgen sich um den Haushalt...).

Welche Geschlechtsidentität wünschen Sie der heranwachsenden Generation, liebe Community? Ich bin neugierig auf Ihre Einstellung zum Thema!
24.05.2017, 11:41 Uhr | Louise-19
Hallo.
Ich denke, die Frage ist falsch gestellt.
Sondern:
WENN ein Vater vorhanden ist, DANN ist es klüger, wenn dieser dem Sohn Haushaltsaufgaben beibringt.
Anderenfalls wird der Sohn das Gefühl haben, Haushalt sei eigentlich Frauenarbeit,
und um seine Geschlechtsidentität zu schützen, wird er sich davor drücken.

Das gleiche gilt für Frauen, Töchter und "männliche" Arbeiten, wie zb. Fahrrad reparieren, Heimwerken, Bürokram, Gartenarbeiten.
Viele Grüße,
Louise

Treffer: 3

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicken Sie hier, um Ihr Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-berna-Mittag fällt leider aus
17.10.18 20:30
Fachkraft bke-Berna-Mittag
10 Stunde(n) - 33 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Megge-Mo
26.10.18 20:30
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.