Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

16.04.2021, 19:35 Uhr | bke-Pia-Loos
Liebe Eltern,

wir möchten Sie auf den Themenchat "Kleiner Pieks mit großer Wirkung. Wie ist das eigentlich mit dem Impfen?" mit bke-Helena-Faber und Expertin Hannah aufmerksam machen.

Das Thema Impfen polarisiert die Gesellschaft. Am stärksten davon betroffen sind Eltern, die die Entscheidung für oder gegen eine Impfung für ihr Kind treffen müssen. Zweifel und Unsicherheit machen sich gerade bei werdenden und frisch gebackenen Eltern breit, die noch keine Erfahrung mit Impfungen bei Babys gemacht haben. Wogegen kann ich mein Kind überhaupt impfen lassen? Sollte ich das tun? Wenn ja, wann? Was sind Mythen und was belegte Fakten? In unserem Themenchat mit der Kinderärztin Hannah Oertl laden wir Sie, liebe Eltern, herzlich ein, Ihre Fragen zum Thema zu stellen, sich zu informieren und sich mit anderen Eltern dazu auszutauschen.

Und wer am Sonntag nicht dabei sein kann oder sich hier noch weiter zum Thema austauschen will, das Forum ist jederzeit dafür offen*smiling*

Liebe Grüße

bke-Pia-Loos
05.05.2021, 13:34 Uhr | bke-Pia-Loos
Liebe Eltern,

wir wollen an dieser Stelle ein paar Aspekte aus dem Chat, die uns von allgemeinem Interesse scheinen, für alle verfügbar machen:

Spürbar war, dass neben den klassischen Impfungen im Kindesalter vor allem Covid-19 und die damit verbundenen Impf-Fragen die Eltern beschäftigt.

Allgemein geklärte wurde der Begriff "grundimmunisiert". Dieser bedeutet, dass ein Kind bereits alle Impfungen erhalten hat, die Kinder in dem Alter haben sollten.

Unsere Expertin, Kinderärztin Hannah Oertl, führte aus, dass es verschiedene Impfungen gibt, die ein Kind je nach Alter durchläuft, so dass es im besten Falle bereits in der Kindheit immun gegen gewisse Erkrankungen wird. Einige der Impfungen müssen im Laufe des Lebens aufgefrischt werden.

Skepsis gegenüber dem Impfen entsteht meist aus der Angst vor möglichen Nebenwirkungen oder späteren "Impfschäden". Es ist jedoch so, so erklärte die Ärztin, dass das Risiko an einer Krankheit, wie aktuell Covid-19, zu erkranken immer sehr viel höher ist als durch Impf-Nebenwirkungen Gesundheitsschäden davonzutragen. In der aktuellen Situation kommt als Unsicherheitsfaktor hinzu, dass noch wenige Studienergebnisse zu dem Impfstoffen vorliegen. Teils erklärt sich die Kinderärztin die Impfskepsis durch Fehlinformation. Informationen beispielsweise aus dem Internet beruhen bei weitem nicht immer auf medizinischen Fakten oder Studien.

Auf die Frage, woran es liegt, dass Studien über Kinder erst später beginnen, wenn verlässlichere Zahlen bei Erwachsenen vorliegen, ob es Sicherheitserwägungen sind oder ob es andere Gründe dafür gibt, antwortete unsere Kinderärztin, dass das daran liegt, dass Kinder nicht als kleine Erwachsene gesehen werden dürfen. Sie haben noch ein anderes Immunsystem und erkranken anders. In Bezug auf Covid-19 fehle schlicht und einfach die Studienlage. Außerdem waren Kinder bis dato nicht so im Fokus der Infektion. Das werde aber jetzt kommen. Mittlerweile wisse man, dass Kinder sehr wohl an Covid-19 erkranken und es vor allem auch übertragen können. Aktuell laufen viele Studien dazu, wie gut Kinder die Impfung vertragen.

Auf die Frage, wie unsere Expertin mit Impfgegnern umgehe, antwortet sie, dass sie versucht mit Ruhe zu erklären, dass es zwar Nebenwirkungen wie Fieber oder Gliederschmerzen geben kann, weil diese auch die Immunreaktion anzeigt, letztendlich jedoch Impfschäden, die wirklich schlimm sind, vom Prozentsatz her weitaus geringer sind als die Erkrankung und ihre Auswirkung. Natürlich kann es einen einzelnen dann trotzdem treffen, aber an Masern oder Tetanus usw. erkrankt man statistisch gesehen weitaus häufiger.

Für weitergehende, objektive Informationen zum Thema Impfen werden die Seiten der STIKO und des RKI empfohlen, die als vertrauenswürdig und seriös angesehen werden. Dort wird beispielsweise auch gut erklärt, was ein mRNA-Impfstoff und was ein Vektorimpfstoff ist.

Liebe Eltern, wenn Sie sich zum Thema Impfen mit anderen Eltern austauschen wollen, sind Sie auch hier im Forum dazu herzlich eingeladen!

Liebe Grüße

bke-Pia-Loos

PS: Zum Schluss noch eine Ankündigung für einen weiteren Chat mit unserer Expertin Hannah Oertl: Am 20.05. von 20.00-22.00 Uhr findet der Themenchat "Erste Hilfe bei Babies und Kleinkindern" statt.

Treffer: 2

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Aktuelle Gruppenchats

Patchworkchat mit bke-Nieke und bke-Klaas
18.05.21 20:00
Fachkraft bke-Klaas-Wasser

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.