Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

18.07.2021, 20:39 Uhr | Herbstrot
Guten Abend,

ich mache mir Sorgen um die Entwicklung meiner Tochter (in ein paar Tagen 19 Monate alt). Sie kann bisher noch nicht laufen und spricht auch noch nicht. Sie brabbelt zwar vor sich hin (z.B. Da, Mama, Tee oder Nana) aber mehr als diese paar Wörter spricht sie noch nicht. Auch das Laufen klappt noch nicht. Zwar zieht sie sich an Möbeln und Menschen hoch in den Stand, läuft auch seitlich z.B. am Sofa entlang, aber das freie Stehen und Laufen klappt noch nicht. Sie kann auch noch nicht richtig mit dem Besteck essen und keinen Becher halten (trinkt aus einer Schnabeltasse).

Wir geben ihr so viele Anreize wie möglich. Sie geht noch nicht in den Kindergarten, daher verbringe ich sehr viel Zeit mit ihr. Wir sprechen viel mit ihr, schauen gemeinsam Bücher an und erklären ihr was dort zu sehen ist. Sie darf (sofern sie nicht Gefahr läuft sich zu verletzen) auch vieles ausprobieren und erkunden. Wir loben sie wenn sie etwas geschafft hat, singen, tanzen, malen mit ihr... was immer ihr gerade gut tut und ihr aktuelles Interesse deckt. Auf dem Spielplatz darf sie (mit Hilfe) klettern etc. Wir besuchen eine Krabbelgruppe und hoffen, dass ihr die anderen Kinder Vorbilder sind.

Normalerweise bin ich eine ganz entspannte Mama und bin der Meinung, dass Kinder nicht in Schemata zu drängen sind weil jedes Kind seine Zeit für bestimmte Entwicklungen braucht. Aber durch unser Umfeld (Freunde, Verwandte etc.) bekommen wir immer wieder die Rückmeldung es sei "unnormal" dass unser Kind weder läuft noch spricht. Mich verunsichert das zunehmend und ich frage mich, was ich noch tun kann um ihre Entwicklung zu unterstützen *woot*
Mit 6 Monaten bis ca. 12 Monate hat unsere Kinderärztin ihr Physiotherapie verordnet, weil sie in ihrer motorischen Entwicklung hinterher hing. Es war schon eine Vorstellung in der Neuropädiatrie im Gespräch doch dank der Physiotherapie hat sie sich ganz toll entwickelt, sodass das am Ende doch nicht nötig war.

Sie ist ein total offenes, fröhliches kleines Mädchen, sehr interessiert an allem, sehr sozial... alles ist gut, nur die oben genannten Dinge kann sie noch nicht.

Meine Frage ist nun, welche Erfahrungen ihr mit der Entwicklung von Kleinkindern habt, wie das bei euren Kindern war oder ob ihr noch (Fach)-Tipps habt, was wir noch tun können um die Maus zu unterstützen.
Mir bricht es jedes Mal das Herz wenn Menschen diesen fragenden, teils entsetzten Blick bekommen weil sie noch nicht läuft etc. *woot*

Liebe Grüße
Herbstrot
22.07.2021, 21:53 Uhr | bke-Stephan-Bäcker
Hallo Herbstrot,

ich musste beim Lesen Ihres Postings ein wenig schmunzeln. Raten Sie mal, wie das mit den Erwartungen von Kindern von ErziehungsberaterInnen ist *whistle* . Natürlich sind die alle brav, hören immer auf Ihre Eltern und benehmen sich vorbildlich. Sorgen machen wir uns auch nieeee *blushed*. Also, Sie haben mir aus dem Herzen gesprochen und haben es sehr treffend beschrieben: Bei den eigenen Kindern ist es eben anders, weil es so viel Nähe und Zuneigung gibt. Dennoch schadet es nichts, zu wissen, wie es "eigentlich" geht und dann auch die passenden Entscheidungen zu treffen. Z.B. sich Unterstützung zu holen, wenn die eigene Einschätzung mit zu vielen Fragezeichen versehen ist. Oder die Sorgen zu groß werden.

Meiner Meinung nach ist es eine gute Idee, bald einen Termin für die U7 zu machen und dann gemeinsam mit dem Arzt, der Ärztin zu überlegen, ob eine Frühförderstelle eine hilfreiche Maßnahme wäre. Das mit der Überweisung wissen die Ärzte dann besser. Das kann in der verschiedenen Bundesländern unterschiedlich geregelt sein.

Ihnen wünsche ich einen schönen Abend,

viele Grüße,

bke-Stephan-Bäcker
22.07.2021, 20:13 Uhr | Herbstrot
bke-Zita-Finke schrieb:

Sie finden sehr warmherzige & liebevolle Worte für Ihre Tochter. Sie beschreiben sie als total offenes, fröhliches kleines Mädchen, das an der Entdeckung der Welt interessiert ist und sehr sozial. Schön !


Hallo Zita Finke und vielen Dank für die schnelle und vor allem positive Rückmeldung *bye* das hat sehr gut getan.

Wissen Sie/weißt du (wie ist das hier üblich mit der Ansprache?) ob für eine unverbindliche Einschätzung der Frühförderstelle eine Überweisung vom Kinderarzt benötigt wird? Die Idee fand ich gar nicht so schlecht, habe selbst noch gar nicht daran gedacht. Auf der anderen Seite findet bei uns in den nächsten Monaten (bis Dezember haben wir Zeit) irgendwann die U7 statt, für die wir die Einladung bekommen haben. Vielleicht ist es auch nicht verkehrt diese abzuwarten und zu schauen, wie sie sich bis dahin entwickelt. Das ist ja doch noch ein langer Zeitraum.

Manchmal schäme ich mich fast schon für meine Unsicherheit. Ich bin selbst Erzieherin, habe schon so viele Kinder in ihrer Entwicklung begleitet und Eltern beraten. Aber beim eigenen Kind fühle ich mich plötzlich wie "betriebsblind". Ich bin unsicher, habe Sorgen und Ängste.... das alles kenne ich so gar nicht von mir. Aber da merkt man natürlich auch, dass man zum eigenen Kind eine ganz andere Bindung mit viel mehr Emotion hat als das im Beruf üblich ist. Ich merke auch, dass ich eben nicht nur mein Beruf bin, sondern hier eben auch einfach nur eine Erstlingsmama.
Das ist etwas, was mich ebenfalls sehr unter Druck setzt. Wann immer Menschen wissen was ich beruflich mache, wird von mir erwartet das ich das best funktionierende Vorzeigekind habe. Dieser Anspruch ist manchmal ganz schön anstrengend.

Ich weiß, dass mein Kind spät dran ist mit Laufen. Sie war mit allem ein Spätzünder. Sie ist erst mit 13 Monaten gekrabbelt, da kann man auch nicht erwarten dass sie sofort darauf läuft. Ich versuche ihr so viele Motivationen zu bieten wie es mir möglich ist und merke dabei, dass M. ein Kind ist das viel Sicherheit benötigt. Sie übt alles erst ganz oft, bis sie sich alleine traut. Ich bin sehr stolz auf sie und doch habe ich Sorge und frage mich, was ihr noch gut tun könnte.

Liebe Grüße
Herbstrot
19.07.2021, 11:15 Uhr | bke-Zita-Finke
Liebe Herbstrot,
mein Name ist bke-Zita-Finke.
Als eine der Moderator*innen möchte ich Sie ganz herzlich hier im bke-Elternforum willkommen heißen.

Sie finden sehr warmherzige & liebevolle Worte für Ihre Tochter. Sie beschreiben sie als total offenes, fröhliches kleines Mädchen, das an der Entdeckung der Welt interessiert ist und sehr sozial. Schön ! Und Sie beschreiben sich als Mama, die Ihrem Kind viele Anregungen gibt, sie ermutigt und lobt. Sie schauen Bücher an, singen, tanzen, malen. All das klingt nach guter gemeinsamer Zeit, nach Spaß aneinander und nach einer die Entwicklung anregender Beschäftigung.

Sie beschreiben aber auch 2 Bereiche, in denen Sie sich als Mama Sorgen machen. Einmal, da Ihre Tochter mit fast 19 Monaten noch nicht (frei) läuft. Und zum Zweiten, dass sie noch nicht sehr viel spricht.

Ich finde Ihre Einstellung gut, dass kein Mensch in ein Schema zu zwängen ist. Entwicklung braucht seine Zeit …… und Entwicklung verläuft nicht immer in allen Bereichen im gleichen Tempo.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen hier im Forum einen regen Austausch mit anderen Eltern.

Eine Idee von mir wäre zudem: Sie können sich gerne an eine Frühförderstelle bei Ihnen in der Region wenden und um eine Einschätzung der Entwicklung in den Bereichen anfragen. Unverbindlich. Aber als eine Möglichkeit, um mehr Sicherheit zu bekommen, wo vielleicht weitere Förderung gut oder sinnvoll wäre, wo es aber schon so passt, wie es ist (eben weil jedes Kind sein eigenes Tempo hat und haben darf).
Viele herzliche Grüße
bke-Zita-Finke

Treffer: 4

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Aktuelle Gruppenchats

Elternberatung im Gruppenchat
20.05.22 20:00
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Du bist jung. Du bist schwanger. Du bist Mutter.
24.05.22 20:00
Fachkraft bke-Pina-Tarenz

Elternberatung im Gruppenchat
30.05.22 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Aktuelle Themenchats

Dschungel Hilfesystem
16.05.22 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu
9 Stunde(n) - 6 Minuten

Corona - immer noch? Schon wieder? Oder vorbei?
17.05.22 20:00
Fachkraft bke-Nieke-Fröhlich

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.