bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

31.05.2023, 12:27 Uhr | Pralinchen2612
Hallo ihr,

Kurz Vorstellung und Anliegen.

Mein Mann und ich ( beide 39) sind seit 28.04.2022 stolze Eltern von Zwillingsmädchen.

Und obwohl ich meine Mädels abgöttisch liebe und sie jetzt ein gutes Jahr lang zuhause betreut habe, bin ich froh das die Mädels ab morgen endlich in die Krippe gehen. Mein Mann macht die Eingewöhnung.

Nun aber Folgendes in Kurzform: ich selbst habe mein ganzes Leben lang niemals Liebe von meinen Eltern erhalten und ich hoffe und wünsche mir für meine Mäusekinder das ich sie immer lieben kann und werde und sie sollen liebevoll, wohlbehütet, gesund und glücklich aufwachsen dürfen und hoffentlich ohne Mobbing.

Nur mich quälen Zweifel und die negativen Erfahrungen/Erinnerungen an meine eigene Kindheit. Woran merke ich, daß ich eine gute Mutter bin?

Heute zum Beispiel geht's mir psychisch nicht gut, weil ich wieder daran denken musste, das, als ich letztes Jahr im KH war zwecks Entbindung , da war ein Mädchen mit auf meinem Zimmer ( sie war 14 ) und als ihr Vater sie besuchte, knallte er seinen Schädel gegen die Wand und das hat mich total getriggert, weil ich das früher selbst gemacht habe, jedenfalls hab ich diese Nacht wieder davon geträumt und hab auch geträumt das meine Mädels aufeinmal tot sind.

Albtraum pur!! Also wenn das geschehen sollte, dann...

Naja jedenfalls weiß ich gerade nicht damit umzugehen, am liebsten würde ich Gefühle abtöten.

Nur ich muss und will stark sein und funktionieren für meine Mädels und meinen Mann. Kann das mit meiner Psyche gut gehen?

Liebe Grüße

Manu (w)
31.05.2023, 16:09 Uhr | bke-Stephan-Bäcker
Hallo Pralinchen2612,

zunächst möchte ich gerne was zu Ihrem ersten Anliegen schreiben: Sie fragen sich, ob Sie eine gute Mutter sind. Ohne solche Fragen wären Sie es vermutlich nicht. Und ob Sie eine gute sind, das bekommen Sie mit jedem Lächeln der Kinder, mit jeder gelungenen Kommunikation (Kind: "Pffrrrüüüääöö?" Mutter: "Ja, genau, Pffrrrüüüääöö) zurück gemeldet.

Und ja, wenn Sie es nicht auch anstrengend finden würden, Zwillinge zu versorgen, zu betreuen, zu beknuddeln, füttern, pflegen, Entwicklung begleiten, das bisschen Haushalt und 1.587 Dinge mehr, dann würde ich mir Sorgen machen.

Viele Grüße schickt

bke-Stephan-Bäcker
31.05.2023, 14:29 Uhr | Pralinchen2612
Hallo marina,

Ja Träume sind (zum Glück meistens nur) Träume, was nicht immer mit der Realität zu tun haben muss. Wobei das mit dem Vater, wirklich passiert ist.

Ja man kann seine Kinder nicht vor allen Gefahren schützen und ich glaube das wäre auch gar nicht so gut, weil die Mädels sollen und müssen Erfahrung sammeln, zum Beispiel wenn ich sage "nein" das es auch "nein " heißt und wenn es was nicht gibt, es nicht so schlimm ist oder so.

Ja ich hab auch schon geschimpft und zum Beispiel hab ich in letzter Zeit auch das Problem das unsere 2. Tochter abends beim Essen immer sich sehr schwer tut, was mich immer bisschen wütend macht, weil die Mädels ab morgen in Krippe gehen und ab nächster Woche mit essen und das bereitet mir zusätzlich Kopfzerbrechen weil die Mäusekinder noch nicht so gut essen.

Aber vielleicht ist auch alles halb so wild?

Was ich allgemein noch fragen wollte: ist es normal das wenn man Zwillinge 1 jahr lang zu hause betreut hat, dann auch psychisch bisschen fix und alle ist?
31.05.2023, 13:57 Uhr | marinadiezweite
Hallo pralinchen. Träume, das weißt du ja selbst, sind nachts Dinge, die man verarbeitet von Gedanken, die man am Tag hatte. Sorgen und Ängste spiegeln sich darin wieder. Die Angst, was falsch zu machen. Es könnte was passieren trotz der vielen Behüterei.
Ja, ich glaube, normale Mutterliebe reicht völlig. Denn es gibt bestimmt immer mal Fehler, die Eltern machen. Man kann Kinder ja nicht vor allem Frust und so bewahren. Das müssen sie aushalten. Es kann nicht immer Sonnenschein sein.
31.05.2023, 13:46 Uhr | bke-Gregor-Grüntal
Sehr geehrte Pralinchen,

herzlich willkommen im Elternforum! Ich begrüße Sie im Namen aller Moderations-Kolleginnen und -kollegen und wünsche Ihnen hier viele Anregungen und Antworten auf Ihre Fragen!

Sie machen sich Sorgen ob Sie eine gute Mutter werden oder sind und in der Tat quält der Gedanke viele Eltern und ich glaube jeder der Kinder hat ist schon mal auf den Gedanken gekommen "mein Kind hat eine bessere Mutter/einen besseren Vater verdient"

Auch nach vielen Jahren Berufserfahrung würde ich mich kaum wagen zu definieren, was denn eine gute Mutter oder ein guter Vater ist, zumal man dazu auch das Kind sehen müsste, also was ist eine gute Mutter/ein guter Vater für DIESES Kind. Aber auch das wäre schwierig zu definieren und zu beschreiben. Was man vielleicht eher sagen kann, ist, was eine gute Mutter EINSCHLIESST, nämlich auch mal wütend auf die Kinder zu sein, immer mal wieder Distanz zu ihnen zu spüren, froh zu sein, wenn sie eine Weile weg sind, zu seufzen weil sie so viel Arbeit machen usw.

Die Antroprosophen haben zu diesem Thema eine schöne, weil entlastende Geschichte: Die Babys sind vor ihrer Geburt im Himmel und suchen sich von dort die Eltern aus, die am besten zu ihnen passen...*smiling*

Das bedeutet für Ihre beiden Mädchen sind SIE die beste Mutter und wenn sie mal älter sind werden sie auf die Frage, ob sie gerne eine andere Mutter hätten empört und mit Insbrunst mit NEIN! antworten! Garantiert!

Und ich möchte Ihnen dazu noch ein sehr schönes Zitat mitgeben

"Mutterliebe ist Frieden.
Sie braucht weder erworben,
noch verdient zu werden"
(Quelle leider unbekannt)

Herzliche Grüße

bke-Gregor-Grüntal *bye*
Zuletzt editiert am: 31.05.2023, 13:49 Uhr, von: bke-Gregor-Grüntal

Treffer: 5

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Aktuelle Gruppenchats

Elternberatung im Gruppenchat
26.04.24 20:00
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Elternberatung im Gruppenchat
28.04.24 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Elternberatung im Gruppenchat
03.05.24 20:00
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Aktuelle Themenchats

Dschungel Hilfesystem
21.04.24 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

"Über den eigenen Schatten springen" Eltern-Jugend-Themenchat
26.04.24 17:00
Fachkraft bke-Helena-Faber

Eltern - Jugendchat
02.05.24 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.