bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

29.11.2022, 21:44 Uhr | bke-Claudia-Rohde
Guten Abend liebe Eltern,
Dr. Jörg Maas hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt, ob Vorlesen noch in die heutige Zeit passt.
Und Vorlesen ist noch zeitgemäß und wird es wohl auch bleiben. Die Vorlesezeit ist Beziehungszeit, schafft Nähe zwischen Kindern und Eltern.
Kinder, denen viel vorgelesen wurde, haben in der Regel einen größeren Wortschatz, können sich besser in andere einfühlen, entwickeln mehr Phantasie.
Fast alle Kinder wünschen sich, dass man ihnen vorliest. Trotzdem lesen wohl 4 von 10 Eltern ihren Kindern nicht vor, sagt Dr. Maas. Arbeit, keine Zeit, wirtschaftliche Not werden als Gründe genannt. Aber sollte es nicht trotzdem möglich sein, mit gewisser Regelmäßigkeit vorzulesen?
Beim Vorlesen finden sich Kinder in Geschichten wieder, dadurch erfahren Eltern oft von Dingen, die so gar nicht benannt worden wären. Eltern kommen auf ganz andere Art mit den Kindern ins Gespräch. Und fürs Vorlesen ist kein Kind zu klein. Und es geht auch weit über das Grundschulalter hinaus. Das gemeinsames Lesen gut tut.
Wie ist es bei Ihnen mit dem regelmäßigen Vorlesen?
bke-Claudia Rohde
24.12.2022, 08:24 Uhr | bke-Claudia-Rohde
Guten Morgen,
Lesen ist gerade heute auch eine wunderbare Ablenkung, wenn die Eltern kochen, backen, Geschenke verpacken.
Kinder warten auf die Bescherung und lassen sich sehr gern mit Vorlesen beschäftigen.
Da können Großeltern, Eltern im Wechsel, Geschwister vorlesen, Geschichten zu Weihnachten und natürlich auch andere,
bke-Claudia
23.12.2022, 08:13 Uhr | marinadiezweite
Guten Morgen, gerade in der Vorweihnachtszeit wird mir wieder bewusst, wie wichtig vorlesen ist. Es gibt viele weihnachtliche Geschichten in Buchform. Aber auch in Zeitungen, Zeitschriften. Es gibt weihnachtsbücher, die man jedes Jahr wieder raussuchen kann. An den Finanzen sollte es daher nicht liegen.
Viele Menschen haben keinen Bezug zur Weihnachtsgeschichte. Dennoch ist es wichtig, den Kindern davon in einer Form zu berichten. Das geht finde ich am besten über Bücher. Selbst Schulbücher geben dazu Texte und Bilder her.
Das Vorlesen und Erzählen darüber macht Spaß. Und man braucht sich nicht so viel aus den Fingern saugen an Geschichten. Kein Kinderfilm kann so eine gemeinsam "bearbeitete" Geschichte ersetzen. Auch Kinderspiele ergeben sich oft daraus. Es muss ja nicht gleich stundenlang sein. Eine halbe Stunde tut es auch.

Treffer: 3

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Eltern- Jugend-Chat
13.02.23 20:00
Fachkraft bke-Klaas-Wasser

Elternberatung im Gruppenchat
16.02.23 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Elternberatung im Gruppenchat
24.02.23 20:00
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Aktuelle Themenchats

Trennung Scheidung Umgang
05.02.23 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Dschungel Hilfesystem
12.02.23 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.