Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Elternberatung der bke - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eltern, Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung

bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

04.03.2021, 11:42 Uhr | Pauliprinzessin
Benötige mal Schwarmwissen und Input.
Sohnemann ist jetzt 16 besucht eine so genannte Oberschule(Haupt und Realschule in einem durch Kurse und Profile wird differenziert)
Durch den Unterrichtsaufall der letzten Monate , dem ewigen hin und her etc. ist er jetzt erheblich abgesackt.
Er hat jetzt nur noch einen E-Kurs und eigentlich wäre zum Ende des Schuljahres ja die Prüfung dran, um dann die 10 machen zu dürfen.

Da die Lehrer keine Ahnung haben und nichts wissen...

Mit nur einem E-Kurs überhaupt die Möglichkeit noch die Klasse 10 zu machen und den Realschulabschluss?

Die Klasse 9 einfach wiederholen?

Lieber anmelden auf einer Berufsschule mit Profilen oder einem extra Jahr für Jugendliche welche noch nicht reif genug sind für eine Ausbildung?

Wie sind So eure Erkenntnisse und der Wissensstand?
26.04.2021, 19:50 Uhr | bke-Claudia-Rohde
Hallo Pauliprinzessin,
das macht sicher gewaltigen Stress diese Unsicherheit.
Hat er denn spezielle Interessen oder Fähigkeiten?
Falls er die Hauptschule nicht schafft, kann er den Abschluss dann über ein BVJ machen.
Das ist sicher nicht die beste Möglichkeit, aber durch Corona ist ja viel ganz anders und schwer.
Ansonsten gilt es ja sicher zu schauen, welche Berufe sind mit Hauptschulabschluss möglich.
Dafür wünsche ich viel Erfolg.
bke-Claudia Rohde
25.04.2021, 18:16 Uhr | Pauliprinzessin
Update
wir haben ihn zum Hauptschulabschluss angemeldet. Zudem haben wir ihn in der BBS Technik angemeldet. Jetzt kam die Nachricht, dass sie ihn da nicht aufnehmen, da die Noten nicht ausreichen. Jetzt darf ich mal rumtelefonieren wo wir ihn ab Sommer unterbringen können.
Ich befürchte er schafft so wie es im Moment läuft nicht mal den Hauptschulabschluss.
08.03.2021, 13:47 Uhr | Louise-19
Hallo Pauliprinzessin,
es gibt im Internet verschiedene Berufseigungstests, auch von der Agentur für Arbeit,
die ich sinnvoll finde, um erstmal eine Idee zu bekommen.
Wenn er da irgendeine Richtung findet, könnt ihr schauen, welche Berufsausbildungen
angeboten werden und welche Voraussetzungen man dafür braucht.
Dann weiß er zumindest schonmal bescheid.
Viele Grüße, L-19
07.03.2021, 09:16 Uhr | marinadiezweite
Hallo Pauliprinzessin, in meinem Wohnort gibt es ebenfalls eine Oberschule. Ich gehe eigentlich davon aus, dass die Lehrer Bescheid wissen, wie das läuft mit den Anforderungen. Ich würde dir raten, dich zunächst einmal bei der Schulleitung zu erkundigen. Ich denke, dass es da noch mehr Jugendliche gibt, die durch das vergangene Jahr Probleme haben. Ich würde da nicht freiwillig und vorschnell die Flinte ins Korn werfen und wiederholen. Erst wenn verbindlich klar sein sollte, dass es keine Chance gibt, in die 10. Klasse zugelassen zu werden. Dann käme die Option wiederholen der 9. Klasse, finde ich. Das wäre dann glaub ich der beste Weg.
Ich denke mal, ob ein Jugendlicher reif für eine Ausbildung ist, sollte er ein Stück auch selbst entscheiden. Mit 16 ist man ja kein Baby mehr. Insofern ist eine WIR-Entscheidung vor allem auch eine Entscheidung, die er mittragen muss. Die also auch er will. Aber es fehlt natürlich ein Schuljahr. Das ist wirklich sinnvoll zu überlegen, ob man dieses Jahr an der Oberschule macht. Viele andere Bereiche haben das gewisse Manko, dass es eine Ähnlichkeit hat mit ''Hat ja nur 9 Jahre Schule gemacht''. Wägt das nochmal ab, ob es sinnvoll ist, schon in eine Art Berufsgrundbildung zu gehen. Da wahrscheinlich momentan jegliche Vorstellung von einem infragekommenden Beruf fehlt?!
04.03.2021, 19:17 Uhr | bke-Lorenz-Bauer
Liebe Pauliprinzessin,

nach einer kleinen Recherche weiß ich, dass es sich bei der Oberschule um eine Kombischule aus Mittel- und Realschule in einigen Bundesländern handelt und dort die entsprechenden Abschlüsse gemacht werden können. Schade, dass die Lehrerschaft so ganz ohne Idee dasteht... Leider kann ich zu Ihrer Fragestellung weder Input noch Schwarmwissen liefern. Mehr, als sich an eine Schulberatung zu wenden (Schulberatungsstelle, Schulpsychologen oder was es bei Ihnen noch so gibt), kann ich Ihnen leider nicht empfehlen. Mir ist klar, dass Sie das bestimmt im Kopf haben, wollte nur Ihre Anfrage nicht ohne jede Reaktion von Moderatorenseite stehen lassen. Sollte sich doch jemand aus unserem Team damit auskennen, wird es bestimmt noch eine Antwort geben.

Zusätzlich bitte ich alle anderen Eltern, die sich mit Oberschulen auskennen, Ihre Erkenntnisse oder Ideen zu teilen.

Viele Grüße
bke-Lorenz Bauer

Treffer: 6

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Aktuelle Gruppenchats

Patchworkchat mit bke-Nieke und bke-Klaas
18.05.21 20:00
Fachkraft bke-Klaas-Wasser

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.