bke-Elternberatung

bke-Elternberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

24.08.2023, 20:38 Uhr | Kyeane
Hallo,


Ich wollte fragen, wie ich am besten einen Schreibdrang loswerde ohne zu schreiben?

Ich möchte niemandem auf den Keks gehen oder schlechte Laune verbreiten. Angefangen hat der übermäßige Schreibdrang nachdem eine Onlinefreundin, mit der ich viel geschrieben habe, Abstand wollte. Wir hatten ab und zu auch über negatives geschrieben, aber ich habe diesen Drang erst seitdem sie Abstand haben wollte und ich Angst hatte, sie komplett zu verlieren.

Ich habe das Gefühl, keine Kontrolle darüber zu haben, wie viel ich (wem) schreibe. Das ist sowohl positiv (ich kann wenigstens in den meisten Situationen schreiben ohne zu viel Stress zu empfinden) als auch negativ (es ist irgendwie momentan übermäßig viel und fällt bestimmt auch unangenehm auf oder nervt und es ist meistens der Drang, über negative Dinge zu schreiben), weil ich auf der einen Seite wenigstens schreiben kann, auf der anderen Seite ist es aber zu viel Text oder zu viel Negativität oder zu anstrengend für die meisten.

Ich habe mal vor ein paar Tagen angefangen, mein Leben (mit der Textsatzsprache LaTeX) aufzuschreiben, um mich abzulenken und den Drang ein wenig zu verringern und bisher sind das 8 Seiten, aber es wird wahrscheinlich noch mehr... Ich bin auch noch gar nicht in der Gegenwart angekommen, bin noch dabei, meine Kindergarten- und Grundschulzeit zu beschreiben. Zum Schluss muss ich mir wahrscheinlich kurze Notizen dazu machen. Vielleicht mache ich auch noch eine zweite Datei, um positivere Dinge aufzuschreiben.


Viele Grüße
✨☁️☮️⬛ ~ ⬛⚙️☁️☘️☁️⚙️⬛
09.09.2023, 01:38 Uhr | Kyeane
Vielen Dank für die Antworten! Ich versuche es mal mit aufschreiben und hoffe, dass ich meine Freunde nicht alle verliere, wenn ich manchmal zu viel schreibe.
✨☁️☮️⬛ ~ ⬛⚙️☁️☘️☁️⚙️⬛
31.08.2023, 08:35 Uhr | bke-Gregor-Grüntal
Guten Morgen!
Ich empfehle immer wieder ein wunderbar altmodisches Tagebuch zu führen!
Das kann, muss aber gar kein klassisches Buch mit Schloss sein, das geht auch mit dem Rechner! Und es muss nicht jeden Tag geführt werden, es reicht schon über Außergewöhnliches, über Ereignisse, die nachdenklich machen, über Hoch- und Tiefpunkte zu schreiben. Dazu kann man auch noch erinnerte Träume aufschreiben, die man oft Wochen später im Zusammenhang mit dem was war versteht.
Eine wunderbare Methode sein Leben zu reflektieren und gelegentlich inne zu halten ! Und es ist dazu noch sehr schön, wenn man gelegentlich nachlesen kann, mit was ich mich vor 2 oder 4 oder 10 Jahren beschäftigt habe.
Einfach mal ausprobieren und dran bleiben!
Liebe Grüße
bke-Gregor-Grüntal *bye*
29.08.2023, 08:13 Uhr | marinadiezweite
Hallo Kyeane, ich hatte auch mal einen sehr starken Schreibdrang, besser gesagt, ein starkes Schreibbedürfnis. Immer viele Gedanken im Kopf. Konnte so viele eindrücken wohl nicht allein verarbeiten. Habe hier bei bke eine Gleichgesinnte gefunden, mit der ich lange über e mail über alles und jeden austauschte. Ich fand das gar nicht schlecht. Schreiben finde ich besser als stundenlang quatschen.
Soweit, so gut. Man kann über vieles reflektieren. Von allen Seiten bedenken. Als sich meine e mail Freundin von mir verabschiedete wegen Krankheit, hatte ich niemanden, mit dem ich mich so austauschen kann. In der Tat geht man manchen Menschen auf den Keks mit viel Text. Ähnlich wie mit viel Reden. Würde daher die Idee mit dem Auffschreiben bevorzugen. Hab ich auch gemacht. Hat den Nachteil mit dem vielen negativen. Daher werfe ich ab und zu meine Aufzeichnungen weg. Oder ich "zwinge" mich, mit positiven Dingen zu beginnen. Sonst passiert es leicht, dass man alles nur noch negativ sieht. Aufgeschriebenes wirkt da viel stärker als nur gedachtes
25.08.2023, 15:54 Uhr | Kyeane
Hallo,


Danke für die Antwort!

Was befürchtest du denn? Dass du du andere nervst oder du keine Zeit mehr für andere Aktivitäten hast?

Dass es andere stört, weil eine Freundin von mir kann mit allem, was ansatzweise negativ ist, nicht umgehen; meine andere Freundin mag keine "Textwände" und findet es zu viel Informationen (seit sie ein neues Medikament hat, braucht sie generell etwas länger, um zu antworten. Früher haben wir täglich recht viel geschrieben, jetzt leider nur noch sehr wenig) und meiner dritten Freundin sollte ich nichts detailliertes erzählen. Ansonsten habe ich noch zwei Freunde, aber die eine ist gestresst und hat gar keine Zeit mehr mit mir zu schreiben und der andere ist in dem Chatraum inaktiv geworden und niemand weiß warum. Und einfach random Leuten schreiben ist merkwürdig und fällt unangenehm auf, weil es ohne Kontext und ohne sich gut zu kennen etwas eigenartig wirken kann. Ich habe übrigens noch ein Freund, der damit klarkommen könnte, wenn ich ihm negatives schreibe, aber er wird bald umziehen. :( Wir kennen uns seit dem Kindergarten und dass er mein Freund ist, ist irgendwie so selbstverständlich, dass ich ihn manchmal vergesse mit aufzuzählen. Vielleicht werden wir trotz seines Umzugs weiterhin Kontakt haben.

Bei den meisten Menschen werde ich wahrscheinlich versuchen, nur sehr grob zu schreiben, was los ist, falls was negatives los ist und falls die Person nachfragt mehr erzählen oder falls ich es unbedingt loswerden muss, einfach fragen. Es hatte sich in einem Chat (kein Chat von bke ^^) jemand darüber aufgeregt, dass ich z. B. von einem Albtraum erzählt habe. Ich habe sehr viele Albträume, aber es geht momentan eigentlich. Aber die Situation hat sich geklärt. Eine Mod hat geschrieben, dass ich vorher fragen könnte, wenn das Leute so stört. Und mit viel Text muss ich auch aufpassen bei manchen Menschen. Als ich in der Grundschule war, war Autorin mein Traumberuf, aber das hat sich inzwischen geändert. Ich kann auch nicht gut schreiben (zumindest keine Geschichten) und bin nicht so kreativ, außer manchmal aus Zufall.

Dass du dein Leben in Worte fasst, ist doch eigentlich eine schöne Idee. Doch wenn es dir dringlich darum geht, deinen "Schreibdrang" loszuwerden, dann ist es vielleicht auch keine so gute Idee?

Ich weiß es nicht, aber es wäre jedenfalls eine Möglichkeit, falls ich gerade niemandem zum Schreiben habe oder falls ich etwas niemandem sagen kann.

Mein Fuß ist gerade eingeschlafen :/


Viele Grüße
✨☁️☮️⬛ ~ ⬛⚙️☁️☘️☁️⚙️⬛
24.08.2023, 21:41 Uhr | bke-Nana
Hallo Kyeane,

das ist ja ein recht ungewöhnliches Anliegen, das du uns hier schilderst - dein Schreibdrang.

Zu Beginn deines Postings hast du geschrieben, dass du dich vor einem Kontrollverlust fürchtest, wieviel du wem schreibst. Das kann ich aus meiner Perspektive nicht wirklich einschätzen, wieviel du anderen und auf welche Art du schreibst. Ich denke, manch ein Schriftsteller würde sich so einen Drang sehnlich wünschen.

Was befürchtest du denn? Dass du du andere nervst oder du keine Zeit mehr für andere Aktivitäten hast?

Dass du dein Leben in Worte fasst, ist doch eigentlich eine schöne Idee. Doch wenn es dir dringlich darum geht, deinen "Schreibdrang" loszuwerden, dann ist es vielleicht auch keine so gute Idee?

Dein Posting hier bei uns hast durchaus in einer angemessenen Länge verfasst, also ohne Kontrollverlust. Nur mal so am Rande.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee oder vielleicht auch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Dann wünsche ich dir eine latexfreie Nacht
bke - Nana

Treffer: 6

Sollten in diesem Thema Inhalte veröffentlicht worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir Sie, den Moderator zu benachrichtigen.

Aktuelle Gruppenchats

Elternberatung im Gruppenchat
01.12.23 20:00
Fachkraft bke-Meggie-Mo

Offener Jugendtreff
08.12.23 15:30
Fachkraft bke-Anouk-Mori

Eltern-Jugend-Chat
18.12.23 20:00
Fachkraft bke-Klaas-Wasser

Aktuelle Themenchats

Eltern-Jugend-Medienchat: High Tech unterm Weihnachtsbaum
03.12.23 20:00
Fachkraft bke-Helena-Faber

Eltern - Jugendchat
07.12.23 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Trennung Scheidung Umgang
10.12.23 20:00
Fachkraft bke-Sven-Galu

Beratungsstellensuche

Zur Suche bitte Ihre PLZ eingeben und Enter drücken.